Nicht nur Vergangenheit - Antisemitismus in Osteuropa

10.11.2008 10:26

Radio-Gespräch mit Heiko Haumann

Der Antisemitismus hat in Osteuropa eine lange Tradition. Speziell in Ländern wie Ungarn, Polen und Russland gibt es auch nach dem Epochenbruch des Holocaust Judenhass und antisemitische Vorurteile. Während der kommunistischen Ära waren diese Vorurteile latent geblieben, seit 1989 ist der Dämon Antisemitismus wieder ganz offen ausgebrochen und durch die Aufnahme osteuropäischer Staaten auch zu einem Problem der EU geworden. Am 70. Jahrestag der Reichkristallnacht ein Gespräch zum Antisemitismus, das Hansjörg Schultz mit dem Basler Historiker und Osteuropa-Experten Heiko Haumann führt.

Buchtipp:
Heiko Haumann: Geschichte der Ostjuden, dtv Verlag

 


 

Sendezeiten:
Montag, 10.11.2008, 09.05-09.35 Uhr, DRS 2
Dienstag, 11.11.2008, 02.33-03.00 Uhr, DRS 4 News

http://www.drs2.ch/www/de/drs2/sendungen/top/kontext/5005.sh10056561.html