Neues Tschechisches Kino, 1989-2009

17.02.2009 16:09

Filmreihe im Neuen Kino Basel

 

Die Studierenden Jan Miluška, Raphael Rast und Andreas Schmid haben eine Filmreihe zusammengestellt, die einen Querschnitt durch die tschechische Filmlandschaft der Gegenwart darstellt -- ein Roadmovie, ein Dorf-Western, ein Zeichentrickfilm, eine Dokumentarfilm-Komödie und eine Lebensgeschichte im 20. Jahrhundert geben einen Einblick in die ausserordentlich aktive, lebendige und vielfältige Filmszene Tschechiens, die sich nach 1989 mit der grossen Kinotradition dieses Landes misst. Ein Rückblick auf 20 Jahre Kinoschaffen mit allen Chancen und Risiken der neuen Freiheit.

Als besonderer Höhepunkt findet im Rahmen der Reihe die Schweizer Première von Jiří Menzels neustem Film "Ich habe den englischen König bedient"  statt. Ergänzt wird das Programm durch einen Dokumentarfilm über die tschechischen EmigrantInnen in der Schweiz.

Die Reihe entstand in Kooperation mit dem Neuen Kino Basel und mit Unterstützung des Freundes- und Förderkreises Osteuropa.

Alle Filme werden mit englischen Untertiteln gezeigt.

Programm

5.+6. 3. 09 21 Uhr: "Jízda" ("Die Fahrt"), Regie Jan Svěrák, 1994

12+13.3.09, 21 Uhr: "Fimfárum" ("Fimfarum"), Regie Aurel Klimt und Vlasta Pospíšilová, 2002

19.3.09, 21 Uhr: "My a Matterhorn, Matterhorn a my" ("Wir und das Matterhorn"), Regie Bernard Šafařík, 2008

20.3.09, 21 Uhr: "Rok ďábla" ("Jahr des Teufels"), Regie Petr Zelenka, 2002

26.3.09, 21 Uhr: "Je třeba zabít Sekala" ("Sekal muss sterben"), Regie Vladimír Michálek, 1998

27.3.09, 21 Uhr: "Obsluhoval jsem anglického krále" ("Ich habe den Englischen König bedient"), Regie Jiří Menzel, 2006

Weitere Informationen in Kürze hier