Interview: Sprache und Politik im postsowjetischen Russland

01.08.2009 11:49

Gasan Gusejnov, Kulturwissenschaftler aus Russland

Sommergast bei Radio DRS 2

Im zurückliegenden Frühjahrssemester war der russische Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Gasan Gusejnov, Professor an der staatlichen Lomonossow-Universität in Moskau, zu Gast am Slavischen Seminar der Universität Basel. Gusejnov hat in den letzten Jahren unter anderem detaillierte Studien über die Veränderung der Sprache im postsowjetischen Russland veröffentlicht; und er ist zugleich ein aufmerksamer und kritischer Beobachter der aktuellen russischen Politik und Kulturszene. Im nachfolgenden Gespräch mit Barbara Basting erläutert er, wie sich in der russischen Sprache nach wie vor eine menschenverachtende sowjetische Ideologie spiegelt - und wie sich das im heutigen Russland von Vladimir Putin und Dmitrij Medwedjew auswirkt.

 

Sendung von Freitag, 31.7.2009, 11.03-11.35 Uhr, DRS 2

http://www.drs.ch/www/de/drs/sendungen/reflexe/2741.sh10090645.html