Šílení [Lunacy]

13.03.2014 21:00 bis 22:30

Retrospektive Jan Švankmajer

«Das Irrenhaus, in dem sich die Geschichte abspielt, ist eine Allegorie unserer Zivilisation ...», so Jan Sˇ vankmajer über seinen «philosophischen Horrorfilm». Darin adaptiert er frei Motive zweier Erzählungen von E.A. Poe (The Premature Burial und The System of Dr. Tarr and Prof. Feather). Der Film erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der an sich wiederholenden Albträumen leidet. Er trifft einen exzentrischen Marquis, der blasphemische Orgien feiert und ihm seine Hilfe anbietet. So lernt er den Direktor einer Irrenanstalt kennen, in der das Chaos herrscht. Der Film scheint im 19. Jh. zu spielen, ist aber voller Anachronismen. Die absolute Freiheit und gleichzeitige Repression der heutigen Gesellschaft sind die Themen des Films.

JAN ŠVANKMAJER, CZ, SK 2005, 119 MIN., TSCHECHISCH / D, BLU-RAY
MIT: PAVEL LIŠKA, JAN TŘÍSKA, ANNA GEISLEROVÁ, JAROSLAV DUŠEK, MARTIN HUBA U.A.

im Neuen Kino Basel

im Rahmen der Retrospektive Jan Švankmajer, organisiert von Jan Miluška und Nicole Herrmann

2. Vorführung: 14.04.2014 von 21:00 - 22:30 im Neuen Kino Basel