Die Bibliothek des Slavischen Seminars

Das Slavische Seminar verfügt über eine eigene Institutsbibliothek mit über 35'000 Bänden. Der Schwerpunkt liegt auf der russischen Sprache, Literatur und Kultur. Weitere Sammelgebiete sind die polnische, tschechische, kroatische und serbische Sprache, Literatur und Kultur.

Die Bestände der Institutsbibliothek werden ergänzt durch die Sammlung Lieb der Universitätsbibliothek (UB), die etwa 14'000 Rarissima vor allem aus dem Bereich der russischen Theologie und Philosophie umfasst.

Die Bestände der Institutsbibliothek und der Bibliothek Lieb sind im Online-Verbundkatalog IDS Basel Bern erfasst.
Die Institutsbibliothek des Slavischen Seminars ist eine Leihbibliothek und der internationalen Fernleihe angeschlossen.

WLAN: Drahtloser Internetzugang

Im ganzen Slavischen Seminar (inkl. Hof) ist das Internet per WLAN zugänglich für Angehörige der Universität Basel und - im Rahmen von SWITCHmobile - für Angehörige anderer Schweizer Universitäten.

Benötigt wird ein gültiger Universitäts-E-Mail-Account sowie ein WLAN-fähiges Notebook, auf dem die VPN-Client-Software installiert ist (s. Anleitung). Alternativ können Sie sich statt via VPN auch einfach über die Seite http://vpn.mobile.unibas.ch einloggen.

Öffnungszeiten Sekretariat und Bibliothek

Öffnungszeiten während des Semesters:

Montag - Freitag von 9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr.

 

Öffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit 02.01. – 01.02.2017

Dienstag – Donnerstag

9 – 12 und 14 – 17 Uhr

 

Sprechstunden:
siehe unter "Personen" bei den betreffenden Dozierenden

Studienberatung:
studienberatung-osteuropa-at-unibas.ch

Bitte beachten Sie:

Die Bibliothek des Slavischen Seminars ist öffentlich. Für Studierende der Universität Basel gilt die Studierendenkarte ("Legi") als Benutzerausweis. Alle anderen Interessierten verwenden die Benutzerkarte des Bibliotheksverbunds Basel. Eine Benutzerkarte wird in der Universitätsbibliothek oder im Sekretariat des Slavischen Seminars ausgestellt.

Für BenutzerInnen anderer Universitäten gelten die Bedingungen der IDS-Teil-Verbünde.

Einführungen in die Bibliothek und ihre Benutzung für Studienanfänger/innen finden in der Regel zu Beginn des Herbstsemesters in Zusammenarbeit mit der UB statt. Die UB bietet regelmässig Benutzerschulungen an, zu Semesterbeginn jeweils spezifische für Studienanfänger/innen.

Zugang zur Bibliothek ausserhalb der Öffnungszeiten

In Ausnahmefällen kann Studierenden bei konkretem Bedarf und auf begründeten Antrag vorübergehend auch ausserhalb der regulären Öffnungszeiten Zugang zur Bibliothek gewährt werden. 

Mittels eines persönlichen sog. Badges sind das Institutsgebäude am Seiteneingang im Erdgeschoss sowie die Bibliothek des Slavischen Seminars während der Gültigkeitsfrist des Badges zugänglich. Wird dieser Zugang gewährt, so gelten dafür strikt einzuhaltende Bedingungen.