Neue Dozentinnen im Fachbereich Osteuropa

07.08.2009 11:57

Am 1. August hat das akademische Herbstsemester 2009 begonnen

 

Im neuen Semester begrüssen wir herzlich Mag. phil. Barbara Wurm, die ihre Stelle als wissenschaftliche Assistentin für Visuelle Medien / Filmwissenschaft am Slavischen Seminar antritt. lic. phil. Tatjana Simeunović, die bisherige Stelleininhaberin, die den Bereich Visuelle Medien mit grossem Engagement aufgebaut hat, bleibt uns als Lektorin für Kroatisch/Serbisch erhalten.

Als Gastdozentinnen heissen wir Frau Dr. Sabine Hänsgen, Frau Doc. PhDr. Hana Šmahelová und Frau Dr. Elke Fein herzlich willkommen; Frau Dr. Hänsgen bietet ein Seminar zu "Bild-Text-Beziehungen in der Geschichte der russischen Kunst" an, welches das Modul "Kunst in Osteuropa" als Osteuropa-spezifische Lehrveranstaltung bereichert. Frau Doc. Hana Šmahelová bietet ein Seminar im Bereich der bohemistischen Literaturwissenschaft an: "Tschechische Romantik im Biedermeierkäfig". Frau Dr. Fein bietet gemeinsam mit PD Dr. Andrea Zink im Modul "Gesellschaft in Osteuropa" eine Übung "Kernkraft und Katastrophen in der Sowjetunion. Geschichte, Literatur, Medizin" an.

Dr. des. Julia Richers, wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Osteuropäische und Neuere Allgemeine Geschichte, dürfen wir herzlich zurück aus der Babypause begrüssen. lic. phil. Thomas Bürgisser, der sie vertreten hatte, wünschen wir für seine berufliche Zukunft alles Gute - er bleibt als Vorstandsmitglied des Freundes- und Förderkreises Osteuropa mit unserem Fachbereich verbunden.

Sehr herzlich heissen wir auch die drei neuen Hilfsassistentinnen am Slavischen Seminar willkommen: Carla Cordin, Lea Meister und Ulrike Kießling. Hanna Miluska und Raphael Rast danken wir sehr für ihre engagierte Mitarbeit und wünschen ihnen alles Gute im weiteren Studium.

Dr. des. Jörn Happel, wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Osteuropäische und Neuere Allgemeine Geschichte, gratulieren wir herzlich zur erfolgreichen Promotion! Seine Dissertation trägt den Titel: "Nomadische Lebenswelten und zarische Politik. Der Aufstand in Zentralasien 1916".