Grenzen der Gemeinsamkeit: Albanien und Rumänien als Aussenseiter Südosteuropas?

29.10.2013 18:15 bis 19:45

Vortrag von Daniel Ursprung im Rahmen der Ringvorlesung 'Les Balkans n'existent pas. Erbschaften im Südosten Europas'

Albanien und Rumänien stellen Randzonen des Balkans dar. Auch verkörpern sie in der Fremdwahrnehmung in geradezu archetypischer Weise Stereotype über den Balkan. Anhand der beiden Länder am südwestlichen und nordöstlichen Rand des Balkans geht der Vortrag der Frage nach, inwiefern historische Gemeinsamkeiten – das osmanische Reich, der Sozialismus – eine homogene Geschichtslandschaft Südosteuropa geformt haben.

Dienstag, 29.10.13 18.15h-19.45h, Hörsaal 001, Kollegienhaus

 

weitere infos:

kultop.unibas.ch/veranstaltungen/2013/balkan/