20 Jahre westliches Konfliktmanagement auf dem Balkan

19.11.2013 18:15 bis 19:45

Vortrag von Andreas Ernst im Rahmen der Ringvorlesung 'Les Balkans n'existent pas. Erbschaften im Südosten Europas'

Seit Beginn des Zerfalls Jugoslawiens nimmt der Westen Einfluss auf die Neuordnung des 'Westbalkans'. Die Methoden reichen von diplomatischen Initiativen über militärische Interventionen bis zu „state building“ und EU-Integration. Der Erfolg ist durchzogen. In einer Bilanz werden Prozesse und Resultate dieser schwierigen Beziehungsgeschichte abgewogen.

Dienstag, 19.11.13 18.15h-19.45h, Hörsaal 001, Kollegienhaus

 

weitere infos:

kultop.unibas.ch/veranstaltungen/2013/balkan/