"Der Animator"

27.09.2007 19:00 bis 21:00

Lesung von Andrej Wolos im Literaturhaus Basel

27. 09. 2007, 19 Uhr

Andrej Wolos, einer der bedeutendsten Stimmen der russischen Literatur, liest aus seinem neuen Roman. Die Moderation übernimmt seine Übersetzerin Christiane Körner, die auch an diesem Abend dolmetschen wird.

Der Roman spielt in Moskau in einer nahen Zukunft. Barmin, als Animator bei einem Beerdigungsunternehmen tätig, hat die Aufgabe, die Seelen Verstorbener zum „Sprechen“ zu bringen. Wenn er vor einem Verstorbenen steht und dessen Leben Revue passieren lässt, kann er die Seele des Toten zum Leuchten bringen und sie in einem Glühkolben einfangen, sie sozusagen retten. Doch Barmins Leben gerät jäh aus den Fugen, als er in die dramatischen Ereignisse der terroristischen Geiselnahme eines Moskauer Theaters gerät.

In einer erzählerischen Tour de Force zeichnet Andrej Wolos ein multi-ethnisches Familienbild Russlands, das bei aller Mordwütigkeit unter einem gemeinsamen Dach lebt, auch wenn Korruption und Wirtschaftskriminalität am allgegenwärtigen Terror kräftig mitverdienen.

Andrej Wolos ist einer jener Russen, die mit dem Zerfall der Sowjetunion aus ihrem Geburtsland vertrieben und zu Fremden im eigenen Land wurden. 1955 im zentralasiatischen Dushanbe geboren, der Hauptstadt von Tadshikistan, machte der gelernte Geophysiker vor einigen Jahren schlagartig als Schriftsteller von sich reden. Unter anderem erhielt er 1998 für seine meisterhaften Erzählungen den russischen Anti-Booker-Preis und 2001 den Staatspreis für Literatur.

Rezensionen:
http://www.hanser.de/buch.asp?isbn=3-446-20827-5&area=Literatur

Plätze reservieren:
http://www.literaturhaus-basel.ch/cgi-bin/db.cgi?db=reservierung&uid=default&ID=531&ww=on&view_records=View+Records

Literaturhaus:
http://www.literaturhaus-basel.ch