Das Leben der Dinge - Über Kontinutitäten und Brüche in der Russischen Revolution

27.10.2016 18:15

Basel History Lecture mit Prof. Dr. em. Karl Schögel (Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder)

 

Das Departement Geschichte lädt zur Basel History Lecture 2016 ein:

Das Leben der Dinge — Über Kontinuitäten und Brüche in der Russischen Revolution

Geschichtliche Zäsuren wie die Revolution von 1917 betonen den Bruch. Aber das Leben hat seine eigene Schwerkraft. Es geht weiter, auch wenn eine allmächtige Partei entschieden hat, dass von nun an alles anders werden wird. Das Essen wird nach Rezepten zubereitet, auch wenn die alten Kochbücher aus dem Verkehr gezogen sind. Der Duft eines Parfums weht noch, wenn der Pulverdampf über den Barrikaden sich längst verzogen hat. Umgekehrt gilt aber auch, dass in wenigen Wochen durchlebt wird, wozu es sonst eines ganzen Jahrzehnts bedarf. Was passiert mit der Geschichtsschreibung, die sich aus der Fixierung auf einen monumentalen Wendepunkt löst und sich dem Problem der Gleichzeitigkeit der Ungleichzeitigkeit von Lebenshorizonten stellt?

Ein öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. em. Karl Schlögel

 

Donnerstag, 27.Oktober 2016, 18.15 Uhr

in der Aula des Kollegienhauses der Universität Basel, Petersplatz

ab 19 Uhr Apéro im Vorraum der Aula

 

Link auf die Veranstaltungsseite des Departements Geschichte und den Flyer der Veranstaltung